Willkommen bei der Anästhesiepraxis Freiburg

Unser Team

Mit uns haben Sie die Möglichkeit, in Ihren Räumlichkeiten operative Leistungen in Vollnarkose anzubieten.

Dr. med. Lars Kremer

Facharzt für Anästhesiologie

Dr. med. Maren Gaisbauer

Fachärztin für Anästhesiologie

Birgit Ruh

Fachärztin für Anästhesiologie

Iljana Büchle

Staatlich anerkannte Betriebswirtin (HWK)
Healthcare Manager (CAS, Universität Freiburg)
Administration und Verwaltung

 

Bei einem Interesse an unseren Leistungen stehen wir ihnen zu unseren Bürozeiten telefonisch oder per Email zur Verfügung.​

T: +49 761 8817135
F: +49 761 8817136
praxis@narkose.pro

Unsere Leistungen

Vollnarkose

Die von uns am häufigsten eingesetzte Form der Allgemeinanästhesie ist die TIVA (Total IntraVenöse Anästhesie). Hierbei werden, unter Verzicht auf Narkosegase, das Bewusstsein und die Schmerzempfindung des Patienten für die Dauer des operativen Eingriffs komplett ausgeschaltet. Zur Einleitung und Aufrechterhaltung der Allgemeinanästhesie werden eines oder mehrere Narkosemedikamente intravenös verabreicht. Dies ermöglicht die Durchführung diagnostischer und therapeutischer Eingriffe bei schlafendem, durch den operativen Eingriff nicht erweckbaren Patienten. Auf diese Weise werden sowohl für den Patienten als auch für den behandelnden Arzt optimale Voraussetzungen für eine Operation geschaffen. Unsere wichtigsten Ziele sind die Sicherheit für unserer Patienten sowie die schnelle Erholung nach der Narkose. So können sie in den meisten Fällen ein bis zwei Stunden nach dem Eingriff in guter körperlicher Verfassung und schmerzfrei nach Hause entlassen werden.

Regionalanästhesie

Die Regionalanästhesie hat die Schmerzausschaltung in bestimmten Körperregionen ohne Beeinträchtigung des Bewusstseins zum Ziel. Eine gezielte Verabreichung von Lokalanästhetika um die versorgenden Nervenstrukturen bewirkt eine vollständige Empfindungslosigkeit des Operationsgebietes. Dies machen wir uns in erster Linie für operative Eingriffe an Schulter, Arm und Knie in Form einer zumeist einmaligen Injektion unmittelbar vor Operationsbeginn zu Nutze. Auch eine Kombination regionalanästhetischer Verfahren mit der klassischen Allgemeinanästhesie ist in vielen Fällen sinnvoll. Durch die relativ längere Wirkdauer des Regionalverfahrens wird dem Patienten ermöglicht, während des Eingriffs zu schlafen und nach Ende der Operation schmerzfrei zu erwachen.

Messung der Narkosetiefe

Die klassische Anästhesiologie bedient sich zur Ermittlung der Narkosetiefe der Überwachung von Herzfrequenz, Blutdruck und Sauerstoffsättigung des Blutes. Eine weitaus genauere Methode stellt hierbei das CSI/BIS-Monitoring dar. Hierbei werden mittels Elektroden auf der Stirn des Patienten kontinuierlich dessen Hirnströme gemessen. So ist eine sichere Aussage über die Narkosetiefe "in Echtzeit" möglich. Eine intraoperative Wachheit, die von vielen Patienten befürchtet wird, kann somit sicher ausgeschlossen werden.

Kinderanästhesie

Durch die enge Zusammenarbeit mit unseren Kooperationspartnern aus dem Bereich der Kinderchirurgie und Kinderzahnheilkunde sind wir in der Durchführung verschiedener anästhesiologischer Verfahren bei Kindern ab ca. 12 Monaten versiert. Um die speziellen Bedürfnisse unserer kleinen Patienten zu berücksichtigen, bieten wir dabei neben der Durchführung einer Allgemeinanästhesie mittels TIVA auch die Narkoseeinleitung mit Narkosegas über eine entsprechende Gesichtsmaske an. Dabei liegt uns der individuelle und spielerische Umgang mit den Kindern besonders am Herzen. Wir nehmen uns alle Zeit, die unsere kleinen Patienten benötigen, um sicher und beruhigt einzuschlafen. Besonders wichtig für die Schaffung einer vertrauensvollen Atmosphäre ist dabei die Anwesenheit eines Elternteils im OP-Saal bis zum Einschlafen des Kindes.

Narkose für Menschen mit Behinderung

Bei Menschen mit Behinderung ist eine zahnmedizinische oder operative Versorgung im wachen Zustand aufgrund fehlender Mitarbeit oft nicht möglich. Um diesen Patienten eine traumatische Erfahrung zu ersparen, bieten wir die Möglichkeit, den notwendigen Eingriff in den vertrauten Räumlichkeiten des behandelnden Arztes oder Zahnarztes durchzuführen. Dabei verabreichen wir bei Bedarf bereits im Vorfeld ein beruhigendes Medikament, das die Nervosität und die Angst vor dem bevorstehenden Eingriff mildert. Anschließend ermöglichen wir mit viel Fingerspitzengefühl und unter Berücksichtigung der speziellen Bedürfnisse des Patienten den operativen Eingriff in Allgemeinanästhesie. Wie auch in der Kinderanästhesie ermutigen wir eine Vertrauensperson des Patienten, diesen in den OP-Saal zu begleiten und dort während der Narkoseeinleitung beim Patienten zu bleiben.

Narkose für zahnmedizinische Eingriffe

Viele Menschen leiden unter Angst und Panikattacken vor zahnärztlichen Eingriffen. Dies führt oft dazu, dass notwendige Zahnbehandlungen immer weiter aufgeschoben werden und dadurch irreparable Schäden entstehen. Neben den klassischen lokalanästhetischen Verfahren, die von den Zahnärzten selbst durchgeführt werden, ermöglichen wir diesen Patienten eine zahnmedizinische Versorgung in Vollnarkose. Diese kann aufgrund unserer mobilen Narkoseeinheit in den Räumlichkeiten des behandelnden Zahnarztes durchgeführt werden. Aber auch allen anderen Patienten, die eine größere zahnmedizinische Behandlung benötigen, bieten wir höchsten Comfort im Rahmen einer Vollnarkose oder Sedierung ("Dämmerschlaf") an.

Kontakt

Anästhesiepraxis Freiburg
Dr. med. Lars Kremer
Dr. med. Maren Gaisbauer
Birgit Ruh

Praxissitz:
Dreisamstraße 15-17
D-79098 Freiburg

Verwaltung:
Zasiusstraße 6a
D-79102 Freiburg

T: +49 761 8817135
F: +49 761 8817136
praxis@narkose.pro

Ich bin damit einverstanden, dass diese Daten zum Zweck der Kontaktaufnahme gespeichert und verarbeitet werden. Mir ist bekannt, dass ich meine Einwilligung jederzeit widerrufen kann.*

* Kennzeichnet erforderliche Felder

© 2021 - narkose.pro

 Alle Rechte vorbehalten.